Shopware 6: Neue Plattform-Technologie

Autor

Shopware-Plattform gehört wegen seiner intuitiven Bedienung und hohen Leistungsfähigkeit zu den beliebtesten Commerce-Systemen. Die neue Version Shopware 6 bietet dank ihrer neuen technologischen Basis noch mehr Skalierbarkeit und äußerste Performanz.

Innovative Softwarestruktur

Die bewährte und beliebte E-Commerce-Lösung für B2B und B2C Unternehmen kommt komplett verändert daher. Sie bietet in ihren drei Editionen noch mehr Flexibilität und Nutzerfreundlichkeit. Dank ihres neuen Kerns können Administration, Frontend, Content Management System und ERP-System via API flexibel angebunden werden. Auf diese Weise können sich Onlinehändler sofort an veränderte Bedingungen des Marktes anpassen. Und ihren Besuchern und Kunden eine optimale Customer Experience auf sämtlichen Geräten und Kanälen bieten. Egal ob der Webshop mit einer gekauften oder gemieteten Community, Professional oder Enterprise Edition als On-Premises oder Cloudlösung läuft. Shopinhaber, die derzeit noch mit der fünften Version arbeiten, benötigen allerdings eine eCommerce Agentur, wenn sie die neue Software nutzen möchten: Updaten reicht wegen der abweichenden Technologie nicht aus. Auch die bisher verwendeten Plugins müssen durch neue kompatible ersetzt werden. Welche Software-Bereiche und Plugins derzeit in Arbeit sind, lässt sich in der Roadmap auf der Hersteller-Website nachlesen.

Flexible Plattform Technologie

Mit der neuen hochperformanten Software erstellte Webshops haben eine sehr flexible Architektur. Sie basiert auf einer Kombination gängiger Standard-Technologien: dem Fullstack-Framework Symfony 4.2, dem CSS-Framework für Templates Bootstrap 4 und der Template-Engine Twig. Die Administration wird von Vue.js gesteuert und lässt sich auch ohne umfangreiche technische Vorkenntnisse nutzen. Außerdem verfügt die Shoplösung dank des API-first-Ansatzes über maximale individuelle Skalierbarkeit. Shopbetreibern, die mit ihrem Business ausländische Märkte avisieren, stehen nicht nur eine Mehrsprachigkeit und die jeweilige Landeswährung zur Verfügung. In die Software sind außerdem die jeweils geltenden rechtlichen und steuerrechtlichen Regelungen integriert. Länderspezifische Sales Channels und konfigurierbare Checkouts können ebenfalls genutzt werden.

Plattform Administration

Weil die neue Software in Zusammenarbeit mit Onlinehändlern entstand, verfügt sie über eine noch bessere Userfreundlichkeit. Shopbetreiber arbeiten mit einer übersichtlich gestalteten Oberfläche, die sich dank einer reduzierten Anzahl von Menüpunkten leicht navigieren lässt. Für eine gute User Experience sorgt auch das schlichte konsistente Design. Damit der Shopbetreiber maximale Gestaltungsfreiheit hat, gibt es einen innovativen Rule Builder. Mit ihm kann er Regeln für individuelle Preise, Versandkosten und andere wichtige Inhalte definieren. Einmal festgelegte Regeln gelten auch für andere Shopbereiche. Sogar schwierigere Individualisierungen lassen sich mit dem Rule Builder ohne fremde Hilfe umsetzen. Shopware-User können beispielsweise festlegen, dass umsatzstarke Kunden ihre Ware als besondere Kulanzleistung noch am selben Tag erhalten.

Die kinderleichte schrittweise Einrichtung ermöglicht der First Run Wizard. Er unterstützt den User auch bei der Wahl zusätzlicher Plugins. Multi-Channel-Marketing ist ebenfalls mit Shopware 6 möglich: Soll es nicht nur ein normaler Webshop sein, kann der Inhaber seine Artikel auch auf bekannten Onlinemarktplätzen und in den sozialen Medien anbieten. Dabei hat er die Möglichkeit, seinen Zielgruppen unterschiedliche Sortimente zu präsentieren oder seinen Shop in der Landessprache zu erstellen. Um die eigenen Zielgruppen noch besser zu erreichen, bindet er Google Shopping, Facebook, Instagram und spezielle Lösungen wie beispielsweise CarCommerce über die API ein.

Produkte mit Shopware 6 verwalten

Artikel-Management bei Shopware 6
Artikel-Management bei Shopware 6


Mit der aktuellen Shopware-Lösung lässt sich das angebotene Warensortiment noch komfortabler verwalten. Zentral definierte Produktmerkmale wie Artikelgröße und Farbe werden als mehrere Produktvarianten angezeigt. Und lassen sich sogar auf bestimmte Sales Channels ausrichten. Product Streams bieten dem Shopbetreiber die Möglichkeit, über bestimmte Filterkriterien dynamische Artikelkataloge anzulegen. Später ergänzte Artikel werden dann automatisch an der richtigen Stelle eingefügt. Die bereits vom Vorgänger bekannten Erlebniswelten bieten eine noch attraktivere kanal- und geräteübergreifende Customer Experience. Um sie individuell zu gestalten, ist kein technisches Know-how notwendig. Dank intuitiver Bedienbarkeit können alle Shopseiten innerhalb kurzer Zeit erstellt werden. Für eine Google-konforme SEO sorgen Meta Tags, Canonical Tags, Breadcrumbs und Rich Snippets.

Plattform Module

Das umsatzfördernde Rabatte & Aktionen Modul lässt sich ebenfalls den individuellen Anforderungen anpassen. Es wird im Administrationsbereich eingerichtet und auf die jeweiligen Verkaufskanäle abgestimmt. Der Shopinhaber definiert, wer unter welchen Umständen von der nächsten Rabattaktion profitiert. Auch eine Differenzierung der Rabatte ist möglich. Es gibt unter anderem Rabatte auf

  • Artikelsets
  • Festpreise
  • Versandspesen

und separate Rabattcodes. Sämtliche Einstellungen sind bis ins kleinste Detail personalisierbar. Darüber hinaus kann sich der Inhaber sämtliche Rabattaktionen in Listenform anzeigen lassen. Mithilfe des bereits vorhandenen PayPal Moduls stehen ihm nicht nur die am häufigsten genutzten Zahlmethoden, sondern auch das Bezahlen mit mehr als hundert Währungen zur Verfügung. Der Käufer selbst muss dafür kein eigenes PayPal-Konto haben.

Shopware 6 Plugins

Die nützlichen Erweiterungen lassen sich ebenfalls problemlos über die Administration (Plugin Manager) verwalten. Mit den vielen im Community Store angebotenen Plugins kann die Shopping Plattform höchst individuell eingerichtet werden. Egal ob der Onlinehändler

  • ein professionelles Glossar in seinem Shop haben
  • seine eBay- oder Amazon-Bestellungen extern verwalten
  • seine Artikel-Detailseiten mit weiteren Tabs ausstatten
  • E-Mails umleiten
  • seinen Kunden einen individuellen Liefertermin anbieten
  • das Cross-Selling aktivieren
  • Google Reviews und Bewertungen integrieren

möchte.

Interessieren Sie sich für eine Shopware 6 Plattform? Commerce Care d.o.o. als Shopware 6 Business-Partner und Pickware Partneragentur steht Ihen gern zur Verfügung.

Sprechen Sie uns einfach an!

Menü